Soweit ist es jetzt schon gekommen! Jetzt muss der Franz ihm seine Weine schon vor der Isolde weg sperren. ‘Zuviel Riesling im Blut täte ihm nicht gut’, so meint sie. Um den ‘Belehrungen’ (=Schimpftiraden) zu entgehen, hat der Franz glücklicherweise Unterschlupf in der ‘winebank köln‘ gefunden. Hier hat er sein eigenes Fach – und die Isolde, die hat keinen Schlüssel – Ätsch!