Es geschah auf der Rückfahrt von der internationalen Weinmesse in Düsseldorf:
Annabell,  dem Franz sein bildhübsche Tochter, wollte nur kurz einen mäßig warmen Latte macchiato aus formschönem Pappbecher an der Raststätte Ohligser Heide zu sich nehmen. Müde von dem Franz sein Dauer-Geschwätz während der 3-tägigen Messe, bemerkte sie gar nicht diesen hübschen, sportlich-drahtigen, dezent gebräunt und verführerisch wohlduftenden jungen Mann in der Schlange rechts neben ihr.
Auch als dieser -offensichtlich alleinstehende- Mann mit vertraut-sonorer Stimme höflich 2 Mandelhörnchen bestellte, ahnte Annabell noch nicht, wem dieses zweite Mandelhörnchen in Kürze den Kopf verdrehen und das Herz öffnen würde…

Welch’ eine Ode an das analoge Rendezvous! Ja, es gibt sie noch, die tinderfreie Liebe auf den ersten Blick, beim zweiten Mandelhörnchen an der Autobahn No. 3, Ausfahrt Raststätte Ohligser Heide! 

Annabell & Siegfried, zwei Menschen wie füreinander geschaffen – aber psssst! Wenn das der Franz rauskriegt!!!

Hier nun das amouröse Rezept für das flüssige tête-à-tête ‘Annabell meets Siggi’:

2 cl Siegfried Rheinland Dry Gin

4-8 cl Annabell Spritz Rosé extrem gut gekühlt (je nach Gusto)

1 Lorbeerblatt (für eine ätherischere Variante: 1 Zweig Rosmarin)

1 Prise frisch gemahlenen Zitronenpfeffer

crushed-ice nach Belieben

Ob gerüttelt, geschüttelt oder nur gerührt: ein wunderbar feinherber Aperitif mit Saft & Länge! 

P.S. passt nicht nur zu Mandelhörnchen 🙂